Rodena ePapers > RODENA Heimat- und Sachkunde Saarlouis-Roden Heimatkunde Roden
heimatkunde.rodena.de . RODĒNA Heimatkundeverein Roden e.V. - Lebendige Rodener Heimatforschung Roden - Lebendige Rodener Heimatkunde
 
 
     
Startseite

Subportale

Historische Heimatkunde Roden

Luftlandebrigade 26

Saarlautern 2

Heimat- und Sachkunde

Neu: RODEKA und Karo - Blau - Gold

Neu: Vereine.rodena.de

 

 

Datenbanken aus dem Bereich erweiterte Sachkunde

Tiere in Wald, Wiese und Fluß

Fische, heimische und eingesetzte unserer Region

Pflanzen | Europa ursprünglich aus: Afrika | Amerika | Asien | Mittelmeeranreiner

Futterpflanze | Gemüsepflanze | Genussmittelepflanze | Obstpflanze

Laub- und Nadelbäume; neben den Einheimischen auch zugezogene Sorten ;-)

 

 

Ergänzende Online-Projekte

Besuchen Sie auch: wissen.rodena.de sowie koran.rodena.de und lernen Sie unsere ausländischen Mitbürger besser kennen... und verstehen.

 

 

Geschichte der Stadtteile

Beaumarais

Fraulautern

Lisdorf

Neuforweiler

Picard

Roden

Steinrausch

Saarlouis

 

Rodener Straßen - Straßen in Roden: Ellbachstraße

 

Straße benannt nach dem wichtigen Flüßlein, das zwar mit Stand 2009 alle wirtschaftliche Bedeutung eingebüßt hat, früher (16-1830) zum Betrieb der Mühlen benötigt worden war.

Dr. Andreas Neumann

 

Josef Theobald: Die Ellbachstraße wurde wirklich nach dem ELLBACH benannt und war nicht nur wichtig wegen der Mühlen am Lauf des Baches, sondern auch wegen der Hygiene. Das Wasserwerk griff nämlich maßgeblich auf das Wasser des Ellbachs zurück, um vorhandene Bakterien unschädlich machen zu können, die im 19. Jahrhundert zur verheerenden Cholera-Epedemie führten. Reste oder Ruinen des Wasserwerks sind heute noch zu besichtigen.

Übrigens hieß die Ellbachstraße vorher Gartenreihe und Schwarzer Weg, bis man zur Benennung in Ellbachstraße überging. Wegen der Verwandtheit mit den Gartenreihen in der Saarlouiser Innenstadt wurde schon allein aus postalischen Erfordernissen die Straße unbenannt. Mitte der Dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts standen nur wenige Häuser in dieser Straße. Erst nach dem II.Weltkrieg ist die weitere Bebauung vorangeschritten. Übrigens war auf dem Grundstück DILLSCHNEIDER vorher ein Westwallbunker angesiedelt.

Mein Großvater war hier Bunkerwart gewesen, weil sein Haus direkt schräg gegenüber lag. Ich selbst habe fast 40 Jahre in der Ellbachstraße gewohnt.

   

 

 

Hinweis:  

Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.

Für das Bildmaterial danken wir: Herren Dillinger, Gröber, Grevelding, Mann, Neumann.

Es gilt das Impressum von rodena.de.

     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf afrika.rodena.de

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
   
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden, solange es sich nicht um Mirrors der Wikipedia handelt. Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Redaktion.