Rodena ePapers > RODENA Heimat- und Sachkunde Saarlouis-Roden Heimatkunde Roden
heimatkunde.rodena.de . RODĒNA Heimatkundeverein Roden e.V. - Lebendige Rodener Heimatforschung Roden - Lebendige Rodener Heimatkunde
 
 
     
Startseite

Subportale

Historische Heimatkunde Roden

Luftlandebrigade 26

Saarlautern 2

Heimat- und Sachkunde

Neu: RODEKA und Karo - Blau - Gold

Neu: Vereine.rodena.de

 

 

Datenbanken aus dem Bereich erweiterte Sachkunde

Tiere in Wald, Wiese und Fluß

Fische, heimische und eingesetzte unserer Region

Pflanzen | Europa ursprünglich aus: Afrika | Amerika | Asien | Mittelmeeranreiner

Futterpflanze | Gemüsepflanze | Genussmittelepflanze | Obstpflanze

Laub- und Nadelbäume; neben den Einheimischen auch zugezogene Sorten ;-)

 

 

Ergänzende Online-Projekte

Besuchen Sie auch: wissen.rodena.de sowie koran.rodena.de und lernen Sie unsere ausländischen Mitbürger besser kennen... und verstehen.

 

 

Geschichte der Stadtteile

Beaumarais

Fraulautern

Lisdorf

Neuforweiler

Picard

Roden

Steinrausch

Saarlouis

 

Mögliches Lehnwort im Roden/er/a/ Dialekt

 

'Bei der Marende handelt es sich um die (Süd-)Tiroler Version der Brotzeit. Typischerweise werden dazu knuspriges, fladenartiges Schüttelbrot, geräucherter Schinken („Speck“), Kaminwurzen, Essiggurken sowie Rotwein gereicht. Der Begriff „Marende“ leitet sich von dem mittellateinischen Begriff merenda für die nachmittägliche Zwischenmahlzeit ab. Die vormittägliche Zwischenmahlzeit wird Neunern oder Halbmittag genannt.'

- aus http://de.wikipedia.org/wiki/Zwischenmahlzeit

 

Marand, die Rodener Bezeichnung für den Leichenschmaus, und die Marende - eine mögliche Erklärung?

Dagegen spricht:

1. Begriffsbelegbarkeit als Synonym für Leichenschmaus schon vor 1900.

2. Es gibt keine Hinweise auf verstärkten linguistischen Sprachaustausch mit Italien/Österreichern zu der Zeit.

3. Einen Leichenschmaus mit einer Vesper gleichzusetzen, wäre doch eine grundlegend gewagte Annahme.

4. Starke Vakanzzeit der Nutzung zum Mittellateinischen merenda. Merenda auch kein gebräuchlicher Ausdruck des Kirchenlateins.

 

Dafür spricht:

1. Endvokalverhärtung mit Vokalumlautung im Wort wäre denkbar.

 

Ein möglicher Kandidat, aber nicht gesichert.

 

Für den Hinweis Danke an Herrn Peters. Sie haben einen eigenen Ansatz? Dann schicken Sie diesen an unsere redaktion! Danke!

 

23.07.2009

   

 

 

Hinweis:  

Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.

Für das Bildmaterial danken wir: Herren Dillinger, Gröber, Grevelding, Mann, Neumann.

Es gilt das Impressum von rodena.de.

     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf afrika.rodena.de

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
   
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden, solange es sich nicht um Mirrors der Wikipedia handelt. Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Redaktion.